Kundendienst +49 (0) 322 2109 6442

Produktpflege - Rentierfell

Gepostet am 16 March 2017

Rentierfelle haben tolle braune Töne und stammen aus dem Norden Europas und Russlands. Die Rentierfelle, die auf unserer Seite zu finden sind, stammen aus Lappland in Finnland. Neben den braunen Varianten gibt es auch Albino Rentierfelle, die sehr selten sind. Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Hinweise zur Pflege von Rentierfellen. 

Pflege

Rentierfelle sind ausschließlich zur Dekoration geeignet. Darauf Sitzen, Liegen oder Gehen kann das Fell beschädigen und dafür sorgen, dass die Haare abbrechen. Die Haare eines Rentierfells sind von innen hohl, weshalb sie leicht abknicken. Desweiteren ist im Inneren jedes Haares ein kleiner Wassertropfen zu finden, der bei Wärmeeinwirkung verdampft. Wenn dieser Wassertropfen verschwindet, löst sich das Haar vom Leder und fällt aus. Deshalb sollten Sie Rentierfelle von Hitzequellen wie zum Beispiel Heizungen, Kaminen und Fußbodenheizungen fernhalten.

Regelmäßiges Aufschütteln bewahrt das schöne Aussehen des Rentierfells. Auf niedrigster Stufe kann ein Rentierfell auch mit dem Staubsauger abgesaugt werden. Beim Staubsaugen ist dabei Vorsicht geboten und tun Sie nicht häufiger als nötig, nach Möglichkeit höchstens einmal im Jahr.

Waschen

Entfernen Sie Flecken vorsichtig mit einem feuchten Tuch. Achten Sie immer darauf, dass das Rentierfell nicht durchnässt und dass das Leder nicht nass wird.

Trocknen

Trocknen Sie das Fell in einem gut durchlüfteten Raum ohne direkte Sonneneinstrahlung. Vermeiden Sie auch direkte Hitze durch Haartrockner, Heizungen oder ähnliches.

Mehr Posts

0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Suchen Sie etwas in unserem Shop