Wie pflege ich mein Pelzprodukt?

Wie pflege ich mein Pelzprodukt?

Langes Neuseeland Lammfell
Kurzes Neuseeland Lammfell
Lammfell aus Tibet
Baby Lammfell
Lammfell aus Island
Lammfell aus England
Lammfell aus Österreich
Rentierfell
Premium Kuhfelle
Mongolisches Ziegenfell
Ziegenfell aus Tibet

 

Neuseeland Lammfell

Neuseeländische Lammfelle gibt es in zwei Varianten und in vielen verschiedenen Farben. Die Langhaar Variante hat glattes, dichtes Fell. Die Kurzhaar Variante hat geschorenes Haar, das leichte, weiche Locken wirft. In dieser Anleitung erfahren Sie, wie man ein Langhaar Lammfell aus Neuseeland pflegt. Wenn Sie nach der Pflege der Kurzhaar Variante suchen, finden Sie diese hier.

Langes Neuseeland Lammfell

Pflege

Ein Langhaar Lammfell aus Neuseeland ist relativ Pflegeleicht. Auch wenn man häufig darauf sitzt oder liegt, kann man das Lammfell mit ein paar einfachen Tricks sauber und schön halten. Das leichte und flauschige Aussehen kann mit häufigem darauf Sitzen verschwinden. Wenn Sie das Fell aber regelmäßig auslüften und aufschütteln, bleibt das flauschige Aussehen bestehen.

Desweiteren können Sie das Fell mit einem Staubsauger absaugen. Stellen Sie dabei den Staubsauger auf eine niedrige Stufe. Um zu vermeiden, dass die Haare verfilzen - was bei jedem Lammfell ganz natürlich passiert - sollten Sie das Fell gelegentlich bürsten. Wie oft man das Fell bürsten sollte, kommt darauf an, wie sehr das Fell benutzt wird. Wenn Sie täglich auf dem Fell sitzen oder liegen, sollte das Fell ca einmal im Monat gebürstet werden.

Ansonsten reicht es das Fell einfach bei Bedarf zu bürsten, wenn Sie sehen können, dass es etwas verfilzt. Benutzen Sie dazu eine Bürste, die speziell für Lammfell geeignet ist. Diese finden Sie auf unserer Seite, oder fragen Sie sonst in einem Tierhandel oder einem Geschäft für Tierprodukte nach. 

Waschen

Lammfelle aus Neuseeland können in der Waschmaschine gewaschen werden. Waschen Sie ein Fell immer alleine und nicht wärmer als 40 Grad Celsius. Eine niedrigere Temperatur ist zu bevorzugen, wenn möglich. Benutzen Sie nur mildes, spezielles Waschmittel und schleudern Sie das Fell. 

Obwohl es möglich ist ein Fell in der Maschine zu waschen, wird es nach einem Waschgang trotzdem nicht mehr genauso aussehen wie vorher. Die Haare verfilzen leicht, was aber mit einer speziellen Lammfellbürste etwas korrigiert werden kann. Desweiteren wird die Lederseite häufig hart, nachdem das Fell getrocknet ist. Dies kann durch falten und schütteln wieder etwas aufgeweicht werden, aber das gleiche Zustand wie vor dem Waschen wird wahrscheinlich nicht wieder erreicht werden können.

Wir empfehlen deshalb kleinere Flecken per Hand zu entfernen. Die meisten Flecken können mit einem feuchten Tuch entfernt werden. Sorgen Sie dabei immer dafür, dass das Fell nicht durchnässt. Flecken, die zum Beispiel durch Essensreste entstehen, können häufig mit einer Lammfellbürste entfernt werden. Entfernen Sie die größeren Stücke Schmutz direkt mit der Hand. Lassen Sie den Rest trocknen und bürsten Sie die getrockneten Verunreinigungen aus dem Fell.

Bei bestimmten Flecken empfehlen wir immer, bei Experten nachzufragen, wie man diese entfernt. Ziehen Sie auch eine professionelle Reinigung in Betracht, achten Sie dabei aber immer darauf, dass die Wäscherei sich mit der Reinigung auskennt. Hierbei gilt immer lieber einmal mehr als weniger nachzufragen. 

Trocknen

Trocknen Sie Ihr Lammfell nie in einem Trocknen. Lassen Sie das Fell stattdessen ohne direkte Hitzeeinwirkung trocknen. Benutzen Sie keinen Haartrockner und hängen Sie das Fell auch nicht über die Heizung. Vermeiden Sie auch direktes Sonnenlicht. Ziehen Sie das Fell beim Trocknen regelmäßig in Form, um die Verhärtung des Leders zu vermindern. 

Kurzes Neuseeland Lammfell

Pflege

Ein großer Vorteil von Kurzhaar Lammfellen aus Neuseeland ist wie pflegeleicht diese sind. Auch bei häufiger Benutzung bleibt ein neuseeländisches Kurzhaar Lammfell schön und weich. Entfernen Sie oberflächlichen Staub einfach, indem Sie das Fell regelmäßig ausschütteln.

Wenn Sie Gerüche aus dem Fell entfernen möchten, hängen Sie es in einem gut ausgelüfteten Raum auf oder draußen. Sorgen Sie immer dafür, dass das Fell nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, da es sonst ausbleichen könnte. Vermeiden Sie auch direkte Hitzeeinwirkung, z.B. durch eine Heizung oder einen Haartrockner. 

Sie können das Fell auch mit einem Staubsauger absaugen. Stellen Sie den Staubsauger auf die niedrigste Stufe und staubsaugen Sie das Fell nicht zu häufig. Im Normalfall reicht ein einfaches Aufschütteln, um Schmutz und Staub zu entfernen.

Waschen

Kurzhaar Lammfelle aus Neuseeland können in der Waschmaschine gewaschen werden. Waschen Sie ein Fell immer alleine und nicht wärmer als 40 Grad, am besten bei niedrigerer Temperatur. Benutzen Sie nur speziellen Wollwaschmittel mit Lanolin und schleudern Sie das Fell.

Obwohl es möglich ist, das Fell in der Maschine zu waschen, empfehlen wir dies nur in äußersten Fällen. Nach der Wäsche verhärtet sich die Lederseite des Fells, was nicht zu vermeiden ist. Dies gibt sich etwas im Laufe der Zeit, aber der gleiche Zustand wie vor der Wäsche kann leider nicht erreicht werden.

Anstatt das Fell in der Maschine zu waschen, empfehlen wir kleinere Flecken mit einem feuchten Tuch zu entfernen. Etwas hartnäckigere Flecken können Sie vorsichtig mit mildem Wollwaschmittel und lauwarmem Wasser entfernen. Sorgen Sie nach Möglichkeit dafür, dass das Fell nicht durchnässt. Wenn Sie das Fell in die Reinigung geben möchten, empfehlen wir, sich vorher über die Wäscherei zu informieren, ob diese Erfahrung mit der Wäsche von Fellen hat.

Trocknen

Trocknen Sie ein Fell nie im Trockner. Hängen Sie es stattdessen in einem gut ausgelüfteten Raum auf uns lassen Sie es lufttrocknen. Ziehen Sie das Fell während des Trocknens regelmäßig in Form, um das Leder wieder in die ursprüngliche Form zu bringen. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung und direkte Hitzeeinwirkung durch Heizungen, Haartrockner oder ähnliches. 

Lammfell aus Tibet

Tibetisches Lammfell ist für kleine, feine Locken, die ein bisschen wie ein Korkenzieher aussehen, bekannt. Das Fell ist etwas weniger dicht im Vergleich zum neuseeländischen Lammfell, dafür sind die Locken seidenweich und besonders dekorativ. Auf dieser Seite lesen Sie, wie Sie ein Lammfell aus Tibet pflegen und waschen.

Pflege

Achten Sie darauf, dass Sie das Lammfell regelmäßig aufschütteln. So bleibt das Fell locker und flauschig im Aussehen und gleichzeitig entfernen Sie Staub und oberflächlichen Schmutz. Um Gerüche zu entfernen, können Sie das Fell draußen auslüften. Achten Sie dabei darauf, dass das Fell nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist, da es sonst ausbleichen kann.

Falls Sie bemerken, dass die feinen Locken im Laufe der Zeit verschwinden, können Sie diese wiederherstellen, indem Sie Ihre Hände anfeuchten, und Sie die Haare des Fells greifen und zusammendrücken. Gehen Sie sicher, dass das Fell nicht durchnässt.

Waschen

Kleinere Flecken oder Verunreinigungen können schnell mit einem feuchten Tuch entfernt werden. Falls das Fell schmutzig wird, können Sie es mit sehr mildem Schaum für Wollwäsche vorsichtig per Hand waschen. Waschen Sie nach Möglichkeit nur die Stelle, die schmutzig geworden ist und wenn möglich, lassen Sie das Fell nicht durchnässen.

Benutzen Sie für die Wäsche nur kaltes Wasser und entfernen Sie Seifenreste vorsichtig. Schütteln Sie das Fell aus, um übriges Wasser zu entfernen. Bei größeren Verunreinigungen empfehlen wir, das Fell professionell reinigen zu lassen. Gehen Sie dabei immer sicher, dass die Wäscherei Erfahrung mit der Reinigung von Fellen hat.

Trocknen

Trocknen Sie ein Lammfell nie im Trockner. Hängen Sie es stattdessen in einem gut durchlüfteten Raum auf zum Trocknen. Vermeiden Sie direktes Sonnenlicht und direkte Hitze, zum Beispiel durch einen Haartrockner und legen Sie das Fell auch nicht auf die Heizung. Ziehen Sie das Fell regelmäßig in Form während es trocknet, um die Elastizität des Leders zu bewahren.

Baby Lammfell

Das Lammfell speziell für Babys ist besonders pflegeleicht und schonend. Aus gutem Grund: Zarte Babyhaut sollte nur auf den weichsten Materialien liegen, und das Baby Lammfell ist ideal dafür. Anders als die meisten anderen Lammfell ist das Baby Lammfell medizinisch gegerbt. Diese Art der Gerbung gibt dem Fell die gelbliche Färbung und macht das Fell Maschinen waschbar.

Pflege

Das Baby Lammfell benötigt nicht viel Pflege, da es sich natürlich sauber hält. Schütteln Sie das Fell häufig aus und entfernen Sie oberflächliche Flecken mit einem feuchten Tuch. Eingetrocknete Flecken können mit einer Fellbürste entfernt werden. Lüften Sie das Fell aus, damit es Gerüche verliert. Häufiges Bürsten hilft dabei das weiche Fell und das kuschelige Gefühl und Aussehen zu bewahren.

Waschen

Das Lammfell kann in der Maschine gewaschen werden, aber aufgrund des natürlichen Lanolins, das Bakterien abweist, ist eine Wäsche nur im äußersten Fall nötig. Waschen Sie das Fell nicht wärmer als 30 Grad und benutzen Sie einen speziellen Wollwaschgang, wenn möglich. Benutzen Sie nur spezielles Wollwaschmittel, wenn möglich Lanolin Waschmittel und benutzen Sie keinen Weichspüler. Nutzen Sie den Schleudergang, um übriges Wasser zu entfernen.  

Trocknen

Trocknen Sie das Baby Lammfell auf keinen Fall im Trockner. Lassen Sie es stattdessen in einem gut ausgelüfteten Raum lufttrocknen ohne direkte Sonneneinstrahlung. Halten Sie das Fell von Heizungen oder Haartrocknern fern. Nach jedem Trocknen ist die Lederseite des Fells recht steif. Dies gibt sich mit häufiger Benutzung. Ziehen Sie das Fell während des Trocknens regelmäßig in Form, um die Verhärtung des Leders zu vermindern. 

Lammfell aus Island

Isländische Lammfelle gibt es in zwei verschiedenen Varianten. Die Langhaar Variante hat 15-20 cm langes Haar, während die Kurzhaar Variante ungefähr 5 cm langes Haar hat. Beide Varianten sind in 5 verschiedenen natürlichen Farben und einer gefärbten Variante erhältlich: brisa. Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Informationen zur Pflege eines Lammfells aus Island.

Pflege

Isländische Lammfelle sind relativ pflegeleicht. Im Normalfall reicht es aus, das Fell regelmäßig aufzuschütteln, damit es weiterhin leicht und flauschig aussieht. Durch regelmäßiges Aufschütteln entfernen Sie auch oberflächlichen Schmutz und Staub aus dem Fell. Sie können das Fell ebenfalls auf niedriger Stufe staubsaugen.

Wir empfehlen das Fell, vor allem die Langhaar Variante, gelegentlich mit einer speziellen Lammfellbürste zu bürsten. Auf diese Art vermeiden Sie, dass die Haare verfilzen oder zusammenkleben und das Fell sieht nach jedem Bürsten wie neu aus. Eine solche Bürste finden Sie in unserem Sortiment oder in einem Geschäft für Tierbedarf.

Ein isländisches Lammfell kann auch draußen eingesetzt werden, da es naturbelassen ist. Dies gilt allerdings nicht für die Farbvariante "Brisa", die durch Färbung erreicht wurde. Vermeiden Sie bei dieser Variante direktes Sonnenlicht, da das Fell sonst ausbleichen kann.

Waschen

Kleinere Flecken und oberflächliche Verunreinigungen können mit einem feuchten Tuch entfernt werden. Bei gröberen Flecken, zum Beispiel durch Essensreste, können Sie die größeren Stücke direkt mit der Hand vom Fell herunternehmen und den Rest eintrocknen lassen. Eingetrocknete Flecken lassen sich dann mit einer Lammfellbürste herausbürsten. 

Waschen Sie ein isländisches Lammfell nie in der Waschmaschine. Dies beschädigt das Fell sehr, reißt Haare aus und Sie erhalten einen großen Klumpen Haar nach der Wäsche. Benutzen Sie stattdessen mildes Wollwaschmittel und kaltes Wasser und entfernen Sie Flecken vorsichtig per Hand. Wenn möglich, waschen Sie nur die Stelle, die verunreinigt ist. Vermeiden Sie nach Möglichkeit auch, dass das Fell durchnässt. Schütteln Sie das Fell aus um übriges Wasser zu entfernen.

Trocknen

Trocknen Sie das Lammfell nicht im Trockner. Trocknen Sie es stattdessen in einem gut ausgelüfteten Raum ohne direkte Sonneneinstrahlung. Vermeiden Sie auch direkte Hitze, zum Beispiel von einem Haartrockner und legen Sie das Fell nicht auf die Heizung zum Trocknen. Ziehen Sie das Fell, während es trocknet, regelmäßig in Form, um die Elastizität des Leders zu bewahren.

 

Lammfell aus England

Das Lammfell aus England ist insbesondere für sein besonders weiches Sitzgefühl bekannt. Das liegt zum Teil an den weichen Haaren und zum Teil am dichten Fell. Englisches Lammfell gibt es in helleren und dunkleren Farbvarianten, wobei alle diese Farben komplett natürlich sind. Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Hinweise zur Pflege eines englischen Lammfells.

Pflege

Englische Lammfelle sind sehr pflegeleicht. Sorgen Sie dafür, dass Sie das Fell regelmäßig aufschütteln, um das flauschige Aussehen zu bewahren und um oberflächlichen Schmutz und Staub zu entfernen. Ein Lammfell aus England kann auch auf niedriger Stufe mit dem Staubsauger abgesaugt werden.

Benutzen Sie gelegentlich eine Lammfellbürste um Verfilzung der Haare zu vermeiden und damit das Fell wieder wie neu aussieht. Eine solche Bürste finden Sie in unserem Sortiment oder in einem Geschäft für Tierbedarf. 

Waschen

Waschen Sie englische Lammfelle nicht in der Waschmaschine. Stattdessen können Sie für größere Verunreinigungen kaltes Wasser und mildes Wollwaschmittel benutzen und das Fell per Hand waschen. Wenn möglich, waschen Sie nur die schmutzige Stelle und lassen Sie das Fell nicht durchnässen. Schütteln Sie das nach der Handwäsche gründlich aus. Kleinere Verunreinigungen können mit einem feuchten Tuch entfernt werden. Eingetrocknete Flecken können mit einer Lammfellbürste herausgebürstet werden. 

Trocknen

Benutzen Sie keinen Trockner für Ihr Lammfell. Trocknen Sie das Fell stattdessen in einem gut durchlüfteten Raum. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung beim Trocknen und benutzen Sie keine direkte Hitzequelle, wie zum Beispiel Haartrockner oder Heizungen zum Trocknen des Lammfells. Ziehen Sie das englische Lammfell regelmäßig in Form, während Sie es trocknen, damit das Leder elastisch bleibt.

Lammfell aus Österreich

Lammfelle aus Österreich sind für kräftige Locken und spannende, natürlich Farben bekannt. Österreichische Lammfelle gibt es in hellen Farben, in dunkler Farbgebung und in vielen Tönen dazwischen. Die Farben reichen von weiß über Braun- und Grautöne bis hin zu schwarz. Auf dieser Seite finden Sie die wichtigesten Hinweise zur Pflege und Wäsche von Lammfellen aus Österreich. Wenn Sie nach dem Lesen noch Fragen haben, schreiben Sie uns gerne eine Email oder rufen Sie uns an.

Pflege

Lammfelle aus Österreich können zum darauf Sitzen, Liegen oder zur Dekoration verwendet werden. Schütteln Sie das Fell regelmäßig auf, damit es flauschig und staubfrei bleibt. Sie können das Fell auch auf niedrigster Stufe staubsaugen.

Um das Fell aufzufrischen, können Sie es draußen auslüften. Sorgen Sie dabei immer dafür, dass das Lammfell nicht nass wird. Wenn Sie bemerken, dass die Locken im Laufe der Zeit verschwinden, können Sie Ihre Hände leicht anfeuchten und die Haare des Felles greifen. Durch die leichte Feuchtigkeit werden die Locken wiederhergestellt. 

Waschen

Kleine, oberflächliche Flecken können mit einem feuchten Tuch entfernt werden. Hartnäckigere Flecken können mit kaltem Wasser und mildem Wollwaschmittel entfernt werden. Wenn möglich, waschen Sie nur die schmutzige Stelle. Sorgen Sie nach Möglichkeit dafür, dass das Fell nicht durchnässt. Schütteln Sie das Fell danach aus, um übriges Wasser zu entfernen.

Trocknen

Lassen Sie das Fell in einem gut gelüfteten Raum lufttrocknen. Trocknen Sie ein Lammfell nie in einem Trockner und benutzen Sie auch keine direkte Hitze, zum Beispiel durch einen Haartrockner oder eine Heizung. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung beim Trocknen und ziehen Sie das Fell während des Trocknens regelmäßig in Form, damit das Leder elastisch bleibt.

Rentierfell

Rentierfelle haben tolle braune Töne und stammen aus dem Norden Europas und Russlands. Die Rentierfelle, die auf unserer Seite zu finden sind, stammen aus Lappland in Finnland. Neben den braunen Varianten gibt es auch Albino Rentierfelle, die sehr selten sind. Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Hinweise zur Pflege von Rentierfellen. 

Pflege

Rentierfelle sind ausschließlich zur Dekoration geeignet. Darauf Sitzen, Liegen oder Gehen kann das Fell beschädigen und dafür sorgen, dass die Haare abbrechen. Die Haare eines Rentierfells sind von innen hohl, weshalb sie leicht abknicken.

Desweiteren ist im Inneren jedes Haares ein kleiner Wassertropfen zu finden, der bei Wärmeeinwirkung verdampft. Wenn dieser Wassertropfen verschwindet, löst sich das Haar vom Leder und fällt aus. Deshalb sollten Sie Rentierfelle von Hitzequellen wie zum Beispiel Heizungen, Kaminen und Fußbodenheizungen fernhalten.

Regelmäßiges Aufschütteln bewahrt das schöne Aussehen des Rentierfells. Auf niedrigster Stufe kann ein Rentierfell auch mit dem Staubsauger abgesaugt werden. Beim Staubsaugen ist dabei Vorsicht geboten und tun Sie nicht häufiger als nötig, nach Möglichkeit höchstens einmal im Jahr.

Waschen

Entfernen Sie Flecken vorsichtig mit einem feuchten Tuch. Achten Sie immer darauf, dass das Rentierfell nicht durchnässt und dass das Leder nicht nass wird.

Trocknen

Trocknen Sie das Fell in einem gut durchlüfteten Raum ohne direkte Sonneneinstrahlung. Vermeiden Sie auch direkte Hitze durch Haartrockner, Heizungen oder ähnliches.

Premium Kuhfelle

Unsere Kuhfelle aus Brasilien sind in vielen natürlichen Farben und Formen erhältlich. Alle unsere Kuhfelle haben eine extrem hohe Qualität, weshalb die Pflege auf einem Minimum gehalten werden sollte. Kuhfelle halten sich von Natur aus sauber. Auf dieser Seite finden Sie ein paar Hinweise zur Pflege eines Kuhfells.

Pflege

Wie bereits zu beginn gesagt, braucht Kuhfell nur wenig Pflege. Anders gesagt halten Sie Ihr Kuhfell am effektivsten in seinem ursprünglichen Zustand indem Sie ihm möglichst wenig Pflege zukommen lassen. Das Einzige, was Sie unbedingt zur Pflege Ihres Kuhfells tun sollten, ist, es regelmäßig auszuschütteln.Das geht in Anbetracht der enormen Maße eines Kuhfells natürlich viel besser zu zweit. Durch das Ausschütteln werden Sie allen Staub und lockeren Schmutz im Fell los. Dabei sollten Sie das Kuhfell wenn, dann aber nur ganz vorsichtig ausklopfen.

Hartnäckigeren Schmutz werden Sie am besten los, indem Sie das Kuhfell entweder vorsichtig und auf niedrigster Stufe absaugen oder, falls der Schmutz festklebt, indem Sie es mit einem feuchten Tuch abtupfen. Achten Sie dabei darauf, dass die Lederunterseite nicht zu viel Wasser abbekommt und danach ordentlich trocknen kann, bevor Sie das Kuhfell wieder an Ort und Stelle legen.

Wenn möglich, hängen Sie Ihr Kuhfell auch nach dem Ausschütteln noch ein bisschen an die frische Luft. Ideal dafür ist ein altes Lattenrost, damit das Fell nicht über einer scharfen Kante liegt und einen Knick bekommt. Außerdem ist noch zu beachten, Druckstellen auf dem Fell zu vermeiden. Es ist kein Problem, etwa einen Beistelltisch oder einen Lehnstuhl auf dem Fell stehen zu haben. Sie sollten dann aber darauf achten, das Fell regelmäßig zu drehen oder die Möbel zu bewegen, damit diese nicht dauerhaft in das Fell drücken.

Kuhfelle werden als Teppiche verwendet und sind als solche sehr beständig. Sie können gelegentlich mit einem Staubsauger auf niedriger Stufe abgesaugt werden, um Staub und oberflächlichen Schmutz zu entfernen. Schütteln Sie das Fell bei Bedarf draußen in der frischen Luft aus. Wenden Sie das Fell regelmäßig, um einseitige Abnutzung zu vermeiden. 

Waschen

Bei hartnäckigen Flecken benutzen Sie ein feuchtes Tuch, um diese zu entfernen. Wenn Sie einen Fleck herauswaschen, benutzen Sie Wasser, das kälter als 40 Grad ist und sorgen Sie dafür, dass das Fell nicht durchnässt. Benutzen Sie ein sauberes und weiches Tuch zur Reinigung und benutzen Sie keine chemischen Reinigungsmittel.

Trocknen

Hängen Sie das Fell zum Trocknen in einem gut durchlüfteten Raum auf und vermeiden Sie direkte Hitzeeinwirkung, zum Beispiel durch einen Haartrockner oder eine Heizung. 

Mongolisches Ziegenfell

Mongolische Ziegenfelle haben langes Haar (15-20 cm) und sind in vier Farbvariationen erhältlich: weiß, hellbraun, dunkelbraun und schwarz. Anders als das tibetische Ziegenfell sind die Farben des mongolischen Ziegenfells nicht natürlich, sondern das Fell ist gefärbt. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur Pflege des Ziegenfells aus der Mongolei.

Pflege

Schütteln Sie das Fell regelmäßig aus, um Staub zu entfernen und das leichte Aussehen zu bewahren. Sie können das Fell auch gelegentlich auf der niedrigsten Stufe staubsaugen. Bürsten Sie das Fell mit einer Lammfellbürste, um das geschmeidige Haar zu pflegen. Eine solche Bürste finden Sie in unserem Sortiment oder in einem Tierbedarfgeschäft. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung, da das Fell sonst ausbleichen kann. 

Waschen

Kleinere, oberflächliche Flecken und Verunreinigungen können mit einem feuchten Tuch entfernt werden. Eingetrocknete Flecken können mit der speziellen Lammfellbürste herausgebürstet werden. Gehen Sie dabei vorsichtig und methodisch vor, um das Fell nicht zu beschädigen.

Hartnäckigere Flecken können per Hand mit kaltem Wasser und mildem Wollwaschmittel herausgewaschen werden. Wenn möglich, sorgen Sie dafür, dass das Leder nicht durchnässt und Sie nur die Stelle mit dem Fleck waschen. Schütteln Sie danach das Fell aus, um Wasser zu entfernen.

Trocknen

Lassen Sie das Fell in einem gut ausgelüfteten Raum lufttrocknen. Benutzen Sie keinen Trockner, um das Fell zu trocknen, da dies das Fell beschädigen kann. Vermeiden Sie auch direkte Hitzeeinwirkung durch einen Haartrockner oder eine Heizung. Trocknen Sie das ohne direkte Sonneneinstrahlung. 

Ziegenfell aus Tibet

Ziegenfelle aus Tibet haben kräftige, kurze Haare und eignen sich damit am besten als kleiner Teppich. Zudem sind tibetische Ziegenfelle sehr widerstandsfähig und robust, was ihnen eine lange Haltbarkeit gibt. Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Pflegehinweise zu tibetischen Ziegenfellen. Wenn Sie nach dem Lesen noch Fragen oder Unsicherheiten haben, schreiben Sie uns gerne eine Email oder rufen Sie uns an.

Pflege

Schütteln Sie das Fell regelmäßig aus, um oberflächlichen Staub und Schmutz zu entfernen. Sie können das Ziegenfell auch mit einer Lammfellbürste bürsten, um Verunreinigungen zu entfernen. Das Fell kann mit einem Staubsauger auf niedriger Stufe abgesaugt werden.

Waschen

Entfernen Sie oberflächliche Flecken mit einem feuchten Tuch. Stärkere Verunreinigungen können mit mildem Wollwaschmittel per Hand herausgewaschen werden. Waschen Sie dabei nach Möglichkeit nur die Stelle mit dem Fleck und halten Sie die Lederseite so trocken wie möglich. Schütteln Sie das Fell aus um übriges Wasser zu entfernen.

Trocknen

Trocknen Sie ein Ziegenfell nie in einem Trockner oder mithilfe einer Hitzequelle wie einem Haartrockner oder einer Heizung. Hängen Sie das Fell stattdessen in einem gut durchlüfteten Raum auf und lassen Sie es dort trocknen. Ziehen Sie das Fell beim Trocknen regelmäßig in Form, damit das Leder geschmeidig bleibt.

Vorheriger Artikel Lammfell für Ihr Baby
Nächster Artikel Lammfelle ist ein Hit im sommer

Einen Kommentar schreiben

Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft

* erforderliche Felder