Die besten Lammfelle für den Sommer

Die besten Lammfelle für den Sommer

Lammfelle im Sommer? Ja, das ist eine richtig gute Idee, wenn man sich ein bisschen mit den Eigenschaften von Lammfell auskennt. Grundsätzlich passen alle Lammfelle - und übrigens auch Ziegenfelle - auch im Sommer. Die Wolle eines Lammfells wärmt natürlich, das liegt auf der Hand. Sie hat bei heißen Temperaturen aber auch eine kühlende Wirkung, da sie von Natur aus ja auch die Temperatur von Lämmern zu regulieren hat. Das ist bei flirrender Hitze im Hochsommer unglaublich angenehm. Demnach schwitzt man im Sommer auf einem Lammfell liegend weniger stark, als man es beispielsweise auf einer Decke tun würde. Schweiß, der durch hohe Luftfeuchtigkeit entsteht, kann von dem Lammfell darüber hinaus aufgenommen werden, ohne dass das Fell direkt feucht ist oder unangenehm richt. Von diesen grundsätzlichen Eigenschaften abgesehen gibt es aber Unterschiede unter den Lammfellen, die manche Felle besonders geeignet für den Einsatz im Sommer machen.

Lammfelle im Sommer

Im Sommer-Look, luftig und leicht: Tibetisches Lammfell

Lammfelle aus Tibet sehen mit ihren frechen Korkenzieherlocken an sich schon sehr sommerlich aus und sind darüber hinaus auch in sommerlich-frischen Farben erhältlich. Dass die gefärbten Lammfelle im Schatten bleiben müssen, weil ansonsten die Farbe Schaden nimmt, stört bei heißen Temperaturen auch nicht weiter, weil man sowieso lieber im Schatten bleibt. Vor allem passt das Tibetfell aber gut in den Sommer, weil es im Vergleich zu anderen Lammfellen sehr leicht und luftig ist. Sie können damit einen Liegestuhl oder eine Gartenbank polstern und während Sie die Augen schließen, dem Vogelgezwitscher lauschen und sich irgendwohin träumen, die Finger in den seidig-weichen Locken vergraben.

Hier lesen Sie mehr über Lammfell aus Tibet.

Lammfell Tibet im Sommer

Auch direkt in der Sonne: Lammfell aus England

Englisches Lammfell ist natürlicherweise glatt und besonders flauschig. Es hat den großen Vorteil, dass es ungefärbt ist und deshalb keinen Schaden davon trägt, wenn man es draußen vergisst und es direktes Sonnenlicht abbekommt. Es ist ein robustes Fell und kann gründlich ausgekämmt werden, wenn man es von draußen wieder hereinbringt und eventuellen Schmutz oder lose Grashalme entfernen will. In seinen Naturfarben Hellbeige und Braun passt es außerdem wunderbar auf Gartenmöbel aller Art, die durch das dichte, flauschige Fell besonders gemütlich werden. So halten Sie es an wunderschönen Sommertagen auch auf nicht ganz so bequemen Gartenstühlen lange draußen aus - egal, ob in der Sonne oder im Schatten.

Hier können Sie lesen, wie Ihr Fell schön flauschig bleibt.

England Lammfell für den Sommer

Unaufgeregt: Kurzhaar Merino Lammfell aus Neuseeland

Unser dritter Favorit unter den Lammfellen für den Sommer ist das geschorene Merinofell aus Neuseeland. Merinofell ist allgemein sehr pflegeleicht, dies gilt aber besonders für die Kurzhaar-Variante. In den nur 1-2 cm langen, gekreuselten Löckchen kann sich auch draußen kaum Schmutz verfangen und wenn Sie das Fell wieder rein bringen, brauchen Sie es nur einmal gründlich auszuschütteln. Das kurze Fell fühlt sich gerade auf der nackten Haut auch sehr angenehm an und hat eine sehr entspannende Wirkung, wenn man darüber streift.

Wenn Sie genaueres zur Pflege von Kurzhaar Merinofell lesen wollen, geht es hier weiter.

Lammfell kurzhaar aus Neuseeland für den Sommer

Insgesamt sind Felle mit kürzerer oder leichterer Wolle besser für den Sommer geeignet. Wenn sie außerdem naturbelassen sind müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass die Farbe sich durch direktes Sonnenlicht verändern könnte. Wenn Sie diese Tipps beachten und es einmal ausprobieren, ein Lammfell mit auf die Terrasse, den Balkon, den Garten oder den Park zu nehmen, werden Sie sicher merken, was für eine tolle Möglichkeit das ist. Haben Sie schon Erfahrungen mit Lammfellen im Sommer gemacht und eine Frage oder einen Tipp, den Sie teilen wollen? Wir freuen uns über Ihre Kommentare!

Weitere Artikel zum Thema - unsere Serie Lammfelle im Sommer:

Nächster Artikel Unsere Lieblingsfelle - Tipps von Eurem Lammfellhaus-Team

Einen Kommentar schreiben

Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft

* erforderliche Felder