Wie bleibt Schaffell flauschig?

Wie bleibt Schaffell flauschig?

Wie wird ein Lammfell wieder flauschig, fragen sich viele Fellliebhaber, die mit ihrem Fell schon so lange und ausführlich kuscheln, dass es sich irgendwann nicht mir ganz so weich anfühlt, wie am Anfang. Was also tun? Wir haben einige Tipps und Tricks für Sie gesammelt, damit Sie sich wieder genüsslich in weiche Schafwolle zurücklehnen können.

Schaffell einfach flauschig halten

Es gibt einige einfach Dinge, die Sie tun können, um Ihr Schaffell flauschig zu halten. Grundsätzlich sollten Sie Ihr Schaffell auf jeden Fall regelmäßig ausschütteln. Dies bewirkt, dass Luft zwischen das Fellhaar kommt, denn dieses wird mehr und mehr zusammengedrückt, wenn Sie auf dem Fell sitzen, liegen oder darüber laufen. Um das Fell wieder aufzulockern, eignet sich einfaches Ausschütteln und Ausklopfen am besten.

Glattes Fellhaar können Sie darüber hinaus mit einer speziellen Fellbürste durchkämmen und so Haarbüschel voneinander lösen. Gelocktes Fell dagegen sollten Sie nicht bürsten, wenn Sie die Locken im Fell behalten wollen. Alternativ können Sie sich aushelfen, indem Sie mit den Fingern vorsichtig durch das Fell fahren und es so auflockern. Besonders wichtig ist dies bei Fellen, auf denen oft gesessen wird, denn dadurch wird das Fell besonders zusammengedrückt.

Hier können Sie lesen, was Sie bei glattem Lammfell und bei lockigem Lammfell beachten sollten.

Wie pflege ich mein flauschiges Lammfell?

Was Sie auf keinen Fall tun sollten, wenn das Lammfell flauschig bleiben soll, ist, es in der Waschmaschine zu waschen, es sei denn, Sie haben ein medizinisch gegerbtes Fell, bei dem dies ausdrücklich erlaubt ist. Ein Waschgang in der Maschine schadet nicht nur dem Leder des Felles, sondern auch dem Fellhaar aus dem die natürlichen Fette herausgewaschen werden und das dadurch rau und weniger weich und flauschig wird.

Lesen Sie hier mehr darüber, in welchen Fällen Lammfell gewaschen werden darf.

Rückfettend auf das Fell wirkt dagegen die Wollkur, die Sie in unserem Pflegeset erwerben können. Wichtig ist hierbei nur, dass Sie die Kur ordnungsgemäß anwenden. Diese wird in einer Wasserlösung lediglich in das Fellhaar einmassiert, wobei sehr wichtig ist, dass das Leder trocken bleibt. Durch die rückfettende Wirkung von natürlichem Wollfett und bio-Olivenölseife wird auch ein Fell, das schon viele Jahr gesehen hat und mit dem ordentlich gekuschelt wurde wieder flauschig und geschmeidig.

Unser Pflegeset inklusive Wollkur, Waschmittel, Bürste, Reinigungstuch und Pflegeratgeber können Sie hier erwerben.

Wie es Ihr Fell am liebsten hat

Die Temperatur ist entscheidend dafür, ob Ihr Lammfell seine ursprüngliche, weiche Struktur behält. Felle sind wärmeregulierend und können sehr kalte Temperaturen ohne Probleme aushalten. Unnatürliche Hitze, wie zum Beispiel durch eine Fußbodenheizung oder einen Kamin sind dagegen schädlich für das Fell. Suchen Sie für Ihr Fell also einen Platz mit der nicht zu nah an einer Wärmequelle liegt. Dieser Platz sollte außerdem absolut trocken sein, dann Felle mögen keine Feuchtigkeit. Auch sinnvoll ist, wenn an Ihr Fell generell frische Luft kommt.

Felle sind unglaubliche Naturprodukte, die bestens gegen Schmutz gerüstet sind und kein natürliches Verfallsdatum haben. Wenn Sie den richtigen Platz für Ihr Lammfell finden, es regelmäßig gut ausschütteln und eine Wäsche in der Maschine vermeiden, wird Ihr Fell garantiert lange wunderbar flauschig bleiben. Und falls durch irgendwann kleine Zeichen des Alters auf sich aufmerksam machen, wissen Sie ja, wo Sie unsere Wollkur finden.

 

Weitere Artikel zum Thema Lammfelle:

 

Vorheriger Artikel Baby Lammfell pflegen und waschen
Nächster Artikel Lammfelle im Winter - die 5 besten Felle für kalte Tage

Einen Kommentar schreiben

Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft

* erforderliche Felder