Jetzt im Angebot
20% auf ältere Unikate

Kundendienst +49 (0) 322 2109 6442 (Mo-Fr, 8-16 h)

Auch angesehen

Tibetisches Lammfell im Fokus

Gepostet am 09 October 2017

Eines der beliebtesten Lammfelle der Welt ist das Lammfell aus Tibet: ein besonders schönes, feines Lammfell mit tollen Korkenzieherlocken. Aber wo genau kommt das Fell her und was sind seine Besonderheiten? Auf dieser Seite können Sie mehr zum Thema Tibet Lammfell lesen.

 

Tibet Lammfell Herkunft

Tibet ist eine Region in China, in der das Hüten von Schafen und Ziegen eine große Tradition hat. Hoch im Himalaja gelegen, hat die Region ganz besondere klimatische Eigenschaften, an die sich die Schafe über Jahrtausende angepasst haben. Die Schafe streifen frei durch die atemberaubende Natur und werden von erfahrenen Farmern betreut. Schafe werden in Tibet als wichtige Fleischquelle gehalten. Bei der lokalen Fleischproduktion bleibt das Fell der Tiere übrig und wird als Nebenprodukt weiterverarbeitet. Wie bei jedem anderen Lammfell gilt auch beim Fell aus Tibet: Nicht jedes Fell ist gleich, bei der Qualität gibt es sichtbare Unterschiede. 

Das tibetische Plateau

Das tibetische Plateau

Die Qualität eines Fells wird in Standard und Premium unterteilt. Die meisten Lammfelle haben Standard Qualität, während einige einzelne Premium Qualität haben. Schafe werden nie speziell nach der Qualität des Fells gezüchtet, da die Tiere wegen des Fleischs und nicht wegen des Fells gehalten werden. Deshalb ist die Premium Qualität eine natürliche Abweichung von der Norm. Premium Qualität hängt einerseits etwas mit dem Zufall zusammen, ist aber auch abhängig von lokalen Bedingungen. Bei Schafen gilt genau wie bei anderen Tieren - ein glückliches Tier hat das beste Fell. Da Tierschutz und Qualität immer unsere erste Prioritäten sind, ist die besonders hohe Qualität des Fells eine logische Konsequenz.

 

Tibet Lammfell Eigenschaften

Lammfell aus Tibet ist bekannt für die kleinen, feinen Locken, die das Fell hat. Diese Locken ähneln mit den kleinen Spiralen einem Korkenzieher, weshalb diese häufig "Korkenzieherlocken" genannt werden. Die Locken sind zwischen 10 und 15 cm lang und sind in dieser Form einmalig. Ähnlich wie Lammfelle aus Tibet haben auch mongolische Lammfelle diese feinen Locken, allerdings meistens nicht in dieser hohen Qualität. Die hohe Qualität lässt sich an mehreren Aspekten erkennen: an der Dichte des Fells, der Anzahl der Locken und der Feinheit der Locken.

Während die Dichte des Fells relativ selbsterklärend ist, sind die anderen beiden Aspekte etwas spezifischer. Die Anzahl der Locken beschreibt wie viele Locken in einer Strähne zu finden sind. Jede dieser Korkenziehersträhnen hat eine bestimmte Anzahl von Locken - und hier gilt: 7-9 Locken sind ein Zeichen für hohe Qualität. Ebenfalls sind feine Strähnen, die trotzdem deutlich sichtbar sind, nur bei hochqualitativen Fellen zu finden.

 

Tibet Lammfell Varianten

Tibetisches Lammfell ist von Natur aus weiß. Häufig finden sich Lammfelle, die einen recht starken Gelbstich haben - nicht aber das Lammfell aus Tibet. Aufgrund der lokalen Bedingungen wird das Fell in der Natur nicht so schmutzig und bleibt natürlich weiß. Diese weiße Farbe macht es auch möglich, das Tibet Lammfell zu färben.

Deshalb ist das Tibet Lammfell in über 20 verschiedenen Farben erhältlich. Es gibt klassische Farben, wie weiß, schwarz, grau und braun, Trendfarben wie rosa, bordeauxrot und dunkelgrün, Fun Farben wie grün, gelb und pink, und Pastellfarben wie hellrosa, hellgelb oder hellblau.

Tibet Lammfelle in allen Farben

Neben den vielen verschiedenen Farbvarianten gibt es Tibet Lammfelle auch in unterschiedlichen Ausführungen. Es gibt verschiedene Felle, Teppiche, Kissen und Sitzauflagen. Unter den Fellen und Teppichen gibt es folgende Varianten:

Es gibt drei verschiedene Kissen mit Tibet Lammfell:

Alle drei Kissen kommen mit herausnehmbarer Füllung, sodass diese jederzeit gewaschen oder ausgetauscht werden kann. Die Stuhlauflagen aus tibetischem Lammfell sind rund und messen 37 cm im Durchmesser. Diese sind in vier Farbkategorien eingeteilt:

 

Hier finden Sie alle weiteren Einträge unserer Reihe "Felle im Fokus"

Mehr Posts

0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Alle Blog-Kommentare werden vor der Veröffentlichung kontrolliert

Suchen Sie etwas in unserem Shop