Jetzt im Angebot
20% auf ältere Unikate

Kundendienst +49 (0) 322 2109 6442 (Mo-Fr, 8-16 h)

Auch angesehen

Ist Lammfell Tierquälerei?

Gepostet am 20 March 2017

Lammfell ist weltweit beliebt - ob als Kleidungsstück oder als Teil der Einrichtung. Doch nicht alle sind einer Meinung. Manche Aktivisten meinen, dass alle Tierprodukte, so auch Lammfell, unnötig und Tierquälerei sein. Aber ist das wirklich so? Im nachfolgenden Artikel erfahren Sie mehr über die Herkunft von Lammfellen, die Herstellung und die Konsequenzen für die Umwelt.

 

Lammfell - ein natürliches Tierprodukt

Ein Lammfell ist, wie der Name schon sagt, das Fells eines Lamms. Zum Fell gehören sowohl die Haare als auch das natürliche Veloursleder darunter. Alle Lammfelle sind natürliche Nebenprodukte. Nebenprodukte entstehen bei der Produktion einer bestimmten Waren und sind das, was bei dieser Produktion übrig bleibt.

Bei der Produktion von Lammfleisch bleibt unter anderem das Lammfell übrig. Um nichts wegzuwerfen wird das Nebenprodukt Fell weiterverarbeitet - zu Kleidung, zu einem Einrichtungsstück oder es wird in der Industrie verwendet.

Ein Lammfell kann man in der Hinsicht mit Kuhleder vergleichen. Leder ist ebenso ein Nebenprodukt der Fleischproduktion, das auf diese Weise weiterverwendet werden kann. 

Ökologische Lammfelle für draußen

 

Wie bekommt man das Lammfell?

In manchen Gruselgeschichten im Internet und in anderen wilden Gerüchten hört man manchmal, dass Tiere lebendig gehäutet werden. Dies ist natürlich völliger Unsinn. Es gibt unzählig viele Gründe, warum dies nicht getan wird: es wäre grausam, es würde gegen alles sprechen, was der Bauer dafür getan hat, das Tier sorgsam großzuziehen, es ist verboten, es wäre gefährlich auszuführen, es würde das Fell beschädigen, und noch viel mehr. 

Stattdessen wird das Fell nach der Schlachtung des Tieres vom restlichen Fleisch entfernt. Danach wird es gegerbt und in manchen Fällen gefärbt. All diese zusätzlichen Schritte geben vielen Menschen Arbeitsplätze und sorgen, wie bereits angemerkt, dafür, dass keine wertvollen natürlichen Ressourcen weggeworfen werden. 

Naturgraues Gotland Lammfell

 

Sind Lammfelle umweltschädlich?

Lammfelle sind 100% natürlich. Das macht sie auch gut für die Umwelt. Insbesondere im Vergleich zu künstlichen Fellen schneiden echte Lammfelle sehr gut ab. Kunstfelle sind aus Plastik, das aus Erdöl und Erdgas gewonnen wird, hergestellt und sind nicht biologisch abbaubar. Das bedeutet, dass ein Kunstfell viele Jahrzehnte braucht, um komplett entsorgt werden zu können. Ein echtes Lammfell dagegen kann kompostiert werden und fügt so der Umwelt keinen Schaden zu.

Auch bei der Produktion eines Lammfells wird die Umwelt nicht negativ belastet. Als Nebenprodukte der Fleischproduktion wird für die Gewinnung von Lammfellen keine extra Energie aufgewendet, da diese als Nebenprodukt von Fleisch immer da sind, ohne dass sich dies vermeiden lässt. Bei der Gerbung werden natürliche Produkte eingesetzt, hauptsächlich verschiedene Salze, Lammfelle für Babys werden meist pflanzlich gegerbt. 

Weißes Lammfell

Lammfelle, egal ob als Teil der Bekleidung, der Einrichtung oder verwendet in der Industrie, sind also in keinster Weise Tierquälerei. Im Gegenteil, sie sind umweltfreundlich, Nebenprodukte der Fleischindustrie, ein Grund für viele Arbeitsplätze und ein tolles Produkt, das sonst möglicherweise weggeworfen werden würde.

 

Hier finden Sie mehr Informationen zum Thema Lammfell:

Mehr Posts

0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Alle Blog-Kommentare werden vor der Veröffentlichung kontrolliert

Suchen Sie etwas in unserem Shop