Ist Lammfell ethisch korrekt? - Lammfellhaus.de

Ist Lammfell ethisch korrekt?

Lammfelle sind Tierprodukte. Wie lassen sich Tierschutz und der gleichzeitige Verkauf von Tierprodukten miteinander vereinen? Kann man bedenkenlos ein Lammfell Zuhause benutzen? In diesem Blogeintrag gehen wir etwas mehr in die Tiefe und diskutieren die Herkunft von Fellen, warum diese verwendet werden und was die Alternative ist.

Protest gegen Felle - gerechtfertigt oder übertrieben?

Lammfelle und andere Felle, wie zum Beispiel Kuhfelle, Ziegenfelle oder auch Rentierfelle werden teils kontrovers diskutiert. Am Ende ist ein Fell immer ein Tierprodukt, das deshalb teilweise als kontrovers gesehen wird.

Es ist aber wichtig zu beachten, dass jedes Fell ein Nebenprodukt der Fleischproduktion ist. 

Was ist ein Nebenprodukt?

Ein Nebenprodukt ist ein Produkt, das während der Produktion eines anderen Produktes entsteht. Ein typisches Beispiel dafür ist Stroh in der Ernte von Getreide. Während eigentlich nur das Getreide das Ziel des Anbaus ist, bleibt bei der Ernte auch immer Stroh übrig, das dann weiterverwendet werden kann.

Getreidefeld Nahaufnahme

So wird dafür gesorgt, dass das Stroh, das immer ein Teil der Getreideernte ist, nicht weggeworfen wird, sondern weiterverwendet wird. Dadurch wird Abfall vermieden, die Umwelt geschont und gleichzeitig effektiver produziert.

Fell als Nebenprodukt

Generell gilt für jedes Fell, egal ob Lammfell, Ziegenfell, Kuhfell oder Rentierfell: Es ist ein natürliches Nebenprodukt der Fleischproduktion. Kein Schaf und keine Kuh wird wegen des Fells gezüchtet. Ein Tierfell bleibt nach der Fleischproduktion immer übrig.

Damit das Fell nicht weggeworfen und somit verschwendet wird, wird es stattdessen weiterverwendet. Der Gedanke dabei ist, alles von einem Tier zu verwenden, wenn es schon geschlachtet wird. Dies hat zum einen mit Respekt für das Tier zu tun, zum anderen ist hier auch der Umweltschutz ein Gedanke, denn Abfall zu reduzieren ist extrem wichtig.

Felle als Veganer/Vegetarier - kann man das akzeptieren?

Wenn man vegan lebt, also absolut keine Tierprodukte benutzt, dann betrifft das natürlich auch Felle. Felle sind genauso Nebenprodukte der Fleischproduktion wie Leder und sollten deshalb auch genauso betrachtet werden. Wer vegan lebt und auf jegliche Fleischprodukte verzichtet, verzichtet natürlich auch auf Leder oder Felle.

Als Vegetarier ist dies aber ein anderer Aspekt. Wenn man Leder trägt, sollte auch ein Fell kein Problem darstellen, da die Produktion nicht anders ist. 

Grasende Schafe

Auch sollte man bedenken, dass nicht nur Menschen Fleisch konsumieren und Schafe/Kühe nicht nur zur Produktion von Fleisch für Menschen gehalten werden.

Felle als Hundebesitzer - wie ist das zu vereinen?

Jeder Hundebesitzer ist natürlich ein Tierliebhaber. So erscheinen Felle als direkt unmöglich für jemanden, der einen Hund, eine Katze oder ein anderes Haustier hat.

Allerdings sollte man folgendes bedenken: Hunde fressen Fleisch. Eine vegetarische Ernährung ist für Hunde unmöglich, weshalb diese immer Fleisch essen werden. Und auch bei der Produktion von Fleisch für Hunde oder Katzen bleiben Nebenprodukte übrig. 

Hund liegt auf Lammfell - Lammfell und Haustier

Und bei Lammfleisch oder Rindfleisch, egal für wen es produziert wird, bleibt das Fell bzw. Leder übrig. Deshalb ist Fell auch dort ein logisches Nebenprodukt, das so sinnvoll weiterverwendet wird, anstatt es wegzuwerfen. Deshalb sind Felle besonders für Hundebesitzer eigentlich absolut problemlos, solange sie Nebenprodukte der Fleischproduktion sind.

Die Alternative zu Echtfellen - sind Kunstfelle besser?

Wer ein kuscheliges Fell im Heim haben möchte, aber auf ein echtes Fell verzichten möchte, kann stattdessen zum günstigen Kunstfell greifen. Diese gibt es in vielen Farben und Formen und meistens zu einem deutlich niedrigeren Preis als ein echtes Fell.

Aber sind Kunstfelle die bessere Alternative zu einem echten Fell?

Kunstfelle sind aus verschiedenen Stoffen hergestellt. Einerseits ist ein kleiner Teil Baumwolle, während ein größerer Teil künstlich hergestellt ist. Dieser künstliche Anteil besteht aus fossilen Rohstoffen, also Erdöl, die begrenzt sind. Deshalb sind Kunstfelle leider schädlich für die Umwelt und lassen sich nicht biologisch abbauen.

Wenn Sie nach einiger Zeit bemerken, dass Ihr Kunstfell kaputt geht oder Sie es nicht mehr haben möchten und es dann wegwerfen, kann es nicht biologisch abgebaut werden. Das bedeutet, dass nicht nur die Herstellung Umweltfolgen hat, sondern auch die Entsorgung.

Am Ende ist es natürlich eine persönliche Entscheidung, ob einem der Einfluss auf die Umwelt und das Klima wichtig ist bei der Wahl eines Produktes. Wenn Ihnen ein niedriger Preis am wichtigsten ist, oder Sie ein Fell suchen, das perfekt weiß ist, wie ein Blatt Papier, dann sind Kunstfelle vielleicht das Richtige für Sie. 

Warum verkaufen wir Felle - und sind diese ethisch in Ordnung?

Als Verkäufer von Fellen werden wir häufig angegriffen, da nicht jeder mit Fellen einverstanden ist. Natürlich finden wir das verständlich und wir sind froh, wenn sich Leute mit Tierschutz, der Umwelt und Überkonsum kritisch auseinandersetzen. 

Als kleiner, lokaler Online Shop haben wir es uns zur Mission gemacht, Produkte zu verkaufen, die die Umwelt schonen und gleichzeitig besonders auf den Tierschutz achten. Deshalb sind alle unsere Produkte genauestens kontrolliert, alle Felle sind, wie beschrieben, Nebenprodukte und stammen von Tieren, die ökologisch im Freien gehalten werden und von erfahrenen Farmern betreut werden.

Dass wir trotzdem angegriffen werden, verstehen wir natürlich gut. Nicht jeder ist über die Produktion von Fellen genau informiert und man kann schnell falsche Schlüsse ziehen, wenn man nicht weiß, dass Felle immer nur über gebliebene Nebenprodukte sind.

Und natürlich ist auch nicht jeder über unsere Arbeitsweise informiert und weiß deshalb, dass wir nur die hochwertigsten Felle verkaufen. Hochwertige Felle stammen immer nur von glücklichen Tieren, denn bei jedem Tier gilt, nur ein glückliches Tier hat auch ein perfektes Fell. Nicht jeder hat ein Interesse oder die Zeit, sich so genau mit einem Thema auseinanderzusetzen. 

Schaf in der Natur

Dass Sie sich die Zeit genommen haben, diesen ganzen Artikel zu lesen, sehen wir Ihnen hoch an. Vielen Dank, dass Sie sich vor einem Kauf gut informieren und alle Informationen abwägen. Wenn Sie noch weitere Fragen haben, finden Sie vielleicht hier auf unserem Blog weitere Antworten. Falls nicht, können Sie uns auch gerne direkt kontaktieren: kontakt@lammfellhaus.de

Hier finden Sie mehr zum Thema:

Kommentare

  • Hallo, ich wollte den Beitrag kurz ergänzen und meine Meinung dazu äußern. Erstens ist es sehr wohl möglich seinen Hund vegetarisch und sogar vegan zu ernähren, wobei ich mich hierbei auf die Umwelt-Bloggerin dariadaria beziehe (Madeleine Alizadeh). Sie ernährt ihre Hündin seit vielen Jahren vegan und man sieht, dass es dieser an nichts fehlt. Außerdem müssen Felle (zumindest von Schafen) keine Nebenprodukte ihrer Tötung sein. Es gibt bereits Alternativen aus Schurwolle (die allerdings schwer zu finden sind). Hierbei dürfen die Tiere nach der Fellherstellung glücklich weiterleben. In meinen Augen ist die “Resteverwertung” der Nebenprodukte keine Entschuldigung für die eigentliche Tötung der Tiere, dem Tier ist es sicherlich egal ob sie sein Fell und seine Knochen nun weiterverwenden oder nicht. Würde es bei diesem Beispiel um Menschen oder deren Haustiere gehen, sind viele gleich dagegen. Bei Menschen beziehe ich mich auf Organspenden kürzlich verstorbener, die für viele gar nicht in Frage kommen, obwohl dies tatsächlich einen Nutzen hätte. Das ist alles, der Beitrag ist dennoch nicht schlecht, wenn er auch wirkt als wolle er die Produktion gut reden und Menschen, die zweifeln, ihr schlechtes Gewissen nehmen. (Kein Wunder, sie würden sich sonst ja selbst schaden und dies wäre nicht sonderlich intelligent.)

    PI

    Pia G.

  • Ein interessanter und aufklärender Beitrag! Auch ich bin gg. das qaulvolle Halten und die qualvolle Tötung der Tiere nur ihres Felles/ Leder/ Daunen etc. wegen. Aber ich bin auch gg. die überaus qualvolle Massentierhaltung und qualvollen Schlachthöfe, die alles andere als human sind. …und stammen von Tieren, die ökologisch im Freien gehalten werden und von erfahrenen Farmern betreut werden… Es ehrt Sie, dass Sie auf die Haltung der Tiere achten – aber wissen Sie auch wie der letzte Gang des Tieres abläuft? Leider gehen auch die glücklichen Tiere den Weg in solche grausamen Schlachthöfe wie Tönies, Fürstenfeldbruck, Tauberbischofsheim, Bad Iburg, Hohengöhren, Gärtringen u.v.m. Ich habe zu viele, überaus von Menschen verursachte Grausamkeiten an Tieren gesehen, dass ich meinen Konsum von tierischen Produkten auf ein absolutes Minimum reduziert habe. Kein Fell an Kleidung oder im Wohnraum, Kauf Schuhe mit Leder nur alle paar Jahre, kein Fleisch aus der industriellen Tierhlatung (nur noch selten vom privaten Jäger), keine Milch (Muttermilch mit Hormonen für das Wachstum der Kälbchen). Wie garantieren Sie, dass Ihre angebotenen Felle nicht das sog. tierische Nebenprodukt aus so einem abartigen Großschlachthof oder auch Schlachtbetrieb auf dem Ländl sind? Es ist leider eine Verzahnung in allen Bereichen der Nutztier-Industrie, die es aufzubrechen und an der Wurzel zu packen gilt. Was die industrielle Fleischproduktion, incl. der Futtermittelherstellung überall auf den Planeten an Umweltschäden verursacht, darüber sind Sie sicher umfänglich informiert. Auch die tierischen Nebenprodukte sind Teil der Maßlosigkeit, Tierqual und Ausbeutung von Tier und Umwelt. So wie hier in diesem Video beschrieben, hat der Mensch nicht das Recht, so grausam mit Lebewesen umzugehen. Lebewesen sind Wesen die leben – mit Freude, Angst, Schmerz, Trauer und Sozialverhalten. Wenn Sie den Mut haben, hören Sie diesem Mann genau zu…! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. (Sternchen * vor und hinter dem Link entfernen) https://www.facebook.com/sokotierschutz.ev/videos/737050183508435/UzpfSTEwMzQ4NDY1MTEwNTA1NDozMzE0NTQ1NDQ5NzQ3Mjk/?modal=admin_todo_tour

    GA

    Gabi Liermann

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Andere Blogs

  • Unsere 8 beliebtesten Lammfelle im Jahr 2021 - Lammfellhaus.de

    Unsere 8 beliebtesten Felle im Jahr 2023

    Lesen Sie mehr 

  • Wie wäscht man am besten echtes Schaffell? - Lammfellhaus.de

    Wie wäscht man am besten echtes Schaffell?

    Lesen Sie mehr 

  • Die faszinierende Welt des Lammfells: Natürliche Eleganz und vielseitige Anwendungsmöglichkeiten - Lammfellhaus.de

    Die faszinierende Welt des Lammfells: Natürliche Eleganz und vielseitige Anwendungsmöglichkeiten

    Lesen Sie mehr 

Anmeldung

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Sie haben noch kein Konto?
Konto erstellen